Anfahrt | Sitemap | Impressum  
       
 
 
    Pädiatrische Intensivpflege
    Intensiv-/Anästhesiepflege
    Neuro-Rehabilitation
    Pflegeberatung
       Pflegeberater 2017/2018
       Pflegeberater 2016/2017
    Praxisanleiter/in
    Geriatrische Pflege
 
 

 Hanse Institut Oldenburg 
 Bildung und Gesundheit GmbH 

 Brandenburger Straße 21 A 
 26133 Oldenburg 

 Tel:  0441-36189352 
 Fax: 0441-36189354 

 info@hanse-institut-ol.de 



 
Das Hanse Institut unterstützt die
 
Das Hanse Institut ist Mitglied im Versorgungsnetz Gesundheit e.V.
 
 
   
 

WEITERBILDUNG PFLEGEBERATUNG

Der nächste Pflegeberaterkurs startet am 28.08.2017.

PFLEGEBERATUNG 2017/2018

Die Beratung von Patienten und Angehörigen wird in der Gesundheitsversorgung immer wichtiger.

Seit 2009 haben Pflegebedürftige, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, einen rechtlichen Anspruch auf Pflegeberatung nach dem Sozialgesetzbuch XI. Diese Leistung wird über speziell ausgebildete Pflegeberater und Pflegeberaterinnen sichergestellt.

Aber auch in der Akutversorgung wird die Beratung von Pflegenden und Angehörigen immer wichtiger. Pflegende beraten nicht nur in der Akutphase einer Erkrankung sondern auch, wenn es um den Übergang aus der Klinik in die häusliche Versorgung geht oder wenn Pflegebedürftigkeit zu erwarten ist oder bereits besteht.

Die Weiterbildung zum Pflegeberater setzt die Empfehlungen des GKV Spitzenverbandes  nach §7a SGB XI zur Qualifizierung von Pflegeberatern um.

Die Weiterbildung schließt mit einer Prüfung (fallbezogene Hausarbeit und Präsentation in der Gruppe) und dem Zertifikat "Pflegeberater gem. § 7a Abs. 3 Satz 3 SGB XI" ab.

Flyer zum Download

ZIELGRUPPE UND AUFGABEN

Die Weiterbildung richtet sich an Personen mit folgenden Ausbildungen bzw. Studienabschlüssen:

  • Ausbildung in der Kranken-/Kinderkranken- und Altenpflegekräfte
  • Studium der Sozialarbeit
  • Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellte/n
  • weitere Berufsabschlüsse/Studienabschlüsse nach individueller Prüfung

Auf Einzelprüfung können ggf. auch weitere Berufsgruppen berücksichtigt werden.

Aufgabe von Pflegeberatern und Pflegeberaterinnen ist die Feststellung und systematische Erfassung von Hilfebedarf, die Erstellung und Überwachung von Versorgungsplänen sowie das individuelle Fallmanagement.

KURSPLANUNG 2017/2018

Die Weiterbildung besteht aus 9 Modulen à 3 Tage Präsenzunterricht + 1 Prüfungstag sowie 7 Tagen Hospitation in der ambulanten bzw. teilstationären Pflege.

  • Start 28.08.2017
  • Ende 11.06.2018
  • 424 Stunden Gesamtumfang  (224 Std. Präsenzunterricht, 176 Std. Selbststudium, 24 Std. Anrechnung aus der Pflegeausbildung)
  • 5-tätige Hospitation in einer ambulanten Pflegeeinrichtung
  • 2-tägige Hospitation in einer teilstationären Pflegeeinrichtung

Die Hospitationen sollen Eindrücke des Pflegealltags der Pflegebedürftigen, der Angehörigen, der Pflegekräfte und der sonstigen an der Versorgung beteiligten Akteure vermitteln.

Hier finden Sie die Übersicht über die Module.

MODULTERMINE 2017/2018

Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und beinhaltet 9 Präsenzblöcke und einen Prüfungstag.

  • 28.08.-30.08.2017 (Pflegefachwissen/Kommunikation)
  • 11.09.-13.09.2017 (Sozialrecht)
  • 04.10.-06.10.2017 (Pflegefachwissen) 
  • 15.11.-17.11.2017 (Case Management)
  • 15.01.-17.01.2018 (Sozialrecht)
  • 12.02.-14.02.2018 (Case Management)
  • 12.03.-14.03.2018 (Sozialrecht)
  • 16.04.-18.04.2018 (Case Management)
  • 07.05.-09.05.2018 (Case Management/Kommunikation)
  • 11.06.2018 (Prüfung/Abschluss)

Hier finden Sie die Schwerpunkte der Module im Überblick.

Die Präsenzblöcke sind als Bildungsurlaub nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

KOSTEN UND ANMELDUNG

Die Kosten der Weiterbildung betragen 

  • 2.000 € für die Gesamtweiterbildung
  • 220 € pro Modul bei Einzelbuchung

Hier können Sie sich anmelden:

online-Anmeldung

Anmeldung per Fax/Brief

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis maximal 14 Tage vor Weiterbildungsbeginn möglich. Nach dieser Frist  sowie  ist eine kostenfreie Abmeldung nicht mehr möglich,die Weiterbildungskosten werden dann in vollem Umfang in Rechnung gestellt. 

 

WEITERE INFORMATIONEN

Sie haben Interesse an der Weiterbildung zur Pflegeberatung und möchten weitere Informationen? Dann sprechen Sie uns an.

Ihre Ansprechpartnerin